Zertifizierte Dysplasiesprechstunde

Die Dysplasiesprechstunde wendet sich an Frauen mit Erkrankungen an Gebärmutterhals (Portio), Scheide (Vagina) und des äußeren Genitale (Vulva). Hierbei kann es sich um Krebsvorstufen - sogenannten Dysplasien - aber auch Feigwarzen (Kondylome) oder um chronisch-entzündliche Veränderungen, wie z.B. einen sogenannten Lichen sclerosus oder wiederkehrende Pilzinfektionen oder Kontaktblutungen handeln.



Die Kolposkopie ist eine Lupenuntersuchung des betreffenden Organs mit Hilfe einer Vergrößerungsoptik. Es besteht die Möglichkeit, die Untersuchung live am Monitor zu verfolgen (Videokolposkopie).

  • Abklärung und Beratung von Zellveränderungen oder unklarer zytologischer Befunde (z.B. Pap-Gruppe III), Kondylomen und immer wiederkehrenden Infektionen.
  • Diagnostik und individuelle Planung von Operationen bei o.g. Diagnosen und Krebserkrankungen des Genitales.

Auffällige Befunde werden mittels Knips- oder Punchbiopsie histologisch geklärt. Kleine Kondylome können in der Praxis behandelt weden.


Die Untersuchung werden in der Praxis und von unserem zytologischen Labor durchgeführt, die histologische Untersuchung erfolgt im Zentrum für Pathologie am Klinikum Kempten.